Spende statt Ausstand

5000 Euro für Bürgerstiftung Salzbergen / Volksbank-Vorstand Reimund Kempkes in Ruhestand

Ausgabe: Lingener Tagespost
Veröffentlicht am: 06.07.2021

von Anne Bremenkamp

Zahlen bestimmen das Leben von Reimund Kempkes: 45 Jahre bei der Volksbank Süd-Emsland, zwölf Jahre im Stiftungsrat der Bürgerstiftung Salzbergen, 5000 Euro zum Wohle aller Bürger der Gemeinde Salzbergen.
Für die Volksbank Süd-Emsland war Vorstandsmitglied Reimund Kempkes seit der Gründung der Bürgerstiftung Salzbergen zwölf Jahre in deren Stiftungsrat aktiv.

Spende statt Geschenke zum Ruhestandseintritt vom Vorstandsmitglied Reimund Kempkes der Volksbank Süd-Emsland eG, damit die Bürgerstiftung Salzbergen weiterhin viel Gutes anstiften kann: (von links) Michael Fleer, Wolfgang Amberge, Reimund Kempkes und Clemens Freiherr von Twickel.

Zeitgleich mit seinem Eintritt in den Ruhestand übergibt der 61-Jährige jetzt auch seinen Platz im Stiftungsrat an Michael Fleer, den Teamleiter der Volksbankfiliale in Salzbergen. Kempkes verzichtet zudem auf einen von der Bank ausgerichteten Abschied, um stattdessen die Bürgerstiftung Salzbergen mit 5000 Euro zu unterstützen.

„Die Volksbank Süd-Emsland ist uns immer ein starker und verlässlicher Partner und der Entschluss von Reimund Kempkes ein großartiger Beistand“, dankten Bürgerstiftungsvorsitzender Wolfgang Amberge sowie Stiftungsratsvorsitzender Clemens Freiherr von Twickel.

Aufgrund der Corona-Krise seien viele Menschen, Vereine und Verbände stark gebeutelt, wissen beide bereits um „mehr denn je“ neue Hilfe-Anträge, über die im September gemeinsam entschieden werden soll. Aktuell unterstützt die Bürgerstiftung beispielsweise die DLRG Salzbergen, damit deren Ehrenamtliche mit der notwendigen Ausrüstung die coronabedingt starken Defizite durch fehlenden Schwimmunterricht ausgleichen können.
Die 2009 gegründete Bürgerstiftung ist eine unabhängige und gemeinnützige Stiftung von Bürgern für Bürger. Sie engagiert sich nachhaltig und dauerhaft für das Gemeinwesen in Salzbergen, unterstützt mit ihrer Arbeit bürgerschaftliches Engagement und leistet schnelle und unbürokratische Hilfe für unverschuldet in Not geratene Menschen.

Der Ursprung der Bürgerstiftung Salzbergen ist in der mehr als 300-jährigen Tradition der Familie von Twickel begründet. Eine der ältesten Stiftungen im Regierungsbezirk Münster, die „Arme Frauen und Altenhilfe Stiftung der Familie von Twickel“, wurde aufgelöst. Dem Willen von Clemens Freiherr von Twickel entsprechend, hatte der Stiftungsrat beschlossen, das Stiftungskapital jeweils zur Hälfte den Bürgerstiftungen in Salzbergen und Havixbeck zur Verfügung zu stellen.